Teil 3: Winter ist Erkältungszeit - Schnupfen & Co effektiv vorbeugen

Schnupfen, Husten, Bronchitis, Halsschmerzen, Nebenhöhlenentzündung: Erkältungskrankheiten oder grippale Infekte kommen alle Jahre wieder mit der nasskalten Jahreszeit. Für eine schlagkräftige Abwehr hilft nur eines: rechtzeitig Aufbauarbeit leisten. Dafür ist es wichtig, das Immunsystem zu unterstützen: mit gesunder Ernährung, regelmäßiger Bewegung, geregelter Lebensweise, ausreichend Schlaf und so wenig Stress wie möglich. Für ein funktionierendes Immunsystem spielt die ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen eine entscheidende Rolle.

Nährstoffe, die in der Erkältungsperiode besonders wichtig sind

Um sich wirksam gegen Grippeviren zu schützen, sollten Sie Ihrem Körper Vitamine zuführen. Der Klassiker Vitamin C stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und fängt die freien Radikalen ein. Das sind aggressive Sauerstoffteilchen, die unsere Zellen beschädigen. Vitamin A hält die Oberflächen der Schleimhäute feucht und verstärkt dadurch die Abwehrleistung. Darum spielt dieses Vitamin bei Erkrankungen eine wichtige Rolle, deren Verursacher durch die Schleimhaut dringen. Betakarotin wirkt ebenfalls als Radikalfänger und ist eine Vorstufe von Vitamin A. Vitamin B6 aktiviert die Abwehrzellen und stimuliert die Produktion von Botenstoffen des Immunsystems. Bei einem Mangel werden weniger Antikörper gebildet und die Abwehr geschwächt. Vitamin E schützt vor freien Radikalen und fördert das Heranwachsen und Reifen der Abwehrzellen.

Zink stärkt die Abwehrkräfte. Bei Zink-Mangel leidet die Immunabwehr, denn das Spurenelement hat eine Vielzahl von Funktionen und ist Bestandteil verschiedenster Enzymsysteme. Zink wirkt immunstimulierend, deshalb kommt der zusätzlichen Gabe, zum Beispiel bei grippalen Effekten, eine besondere Bedeutung zu.

Was sind eigentlich Antioxidanzien?

Bei allen Stoffwechselprozessen des Körpers entstehen freie Radikale, welche schädliche Prozesse in Gang setzen können. Um die freien Radikalen abzufangen, besitzt der Mensch ein antioxidatives Schutzsystem. Umweltschadstoffe und unterschiedliche Belastungen können dieses Schutzsystem überstrapazieren. Eine wichtige Funktion bei der Unterstützung der Abwehr gegen den oxidativen Zellstress übernehmen die Antioxianzien, wie die Vitamine E und C, die die freien Radikalen abfangen und so die Zellen schützen.

Was können Nährstoffe zur Steigerung des Wohlbefindens leisten?

In jedem nur denkbaren Prozess, der in unserem Körper abläuft, sind Vitamine und Mineralstoffe eingebunden – ob Muskelbewegungen, Knochenaufbau, Herzrhythmus, Blutbild oder Wachstum. Der beste Weg, eine gute Versorgung mit diesen wichtigen Nährstoffen zu erreichen, ist eine ausgewogene Ernährung mit frischen Lebensmitteln. Besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit verwöhnt man sich gerne mit Süßigkeiten, also Ungesundem. Außerdem gibt es im Winter weniger frisches Obst als im Sommer. Die Folge der suboptimalen Ernährung: Vitamin- und Mineralstoffmangel, man ist müde und erschöpft. Vitamine und Mineralstoffe sind essenziell wichtig für unterschiedlichste Körperfunktionen und helfen dabei, gesund zu bleiben.

Mit Multivitaminpräparaten optimal versorgt

Eine gute Versorgung mit Vitaminen, Antioxidanzien, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen ist gerade in der kalten Jahreszeit notwendig für ein gut funktionierendes Immunsystem. Die grundsätzliche Unterstützung durch ein geeignetes Multivitaminpräparat schafft eine Nährstoffbasis, die mit Sicherheit keine Unterversorgung aufkommen lässt und die Abwehr deutlich zu stärken vermag. Wichtig allerdings ist die ausreichende Dosierung und ausgewogene Kombination der einzelnen Nährstoffe. Um hier die optimalen Synergieeffekte für den Organismus zu erreichen, sollten Sie ausschließlich auf in der Apotheke erhältliche Präparate wie z.B. Centrum oder Centrum 50+ zugreifen.

Hierarchie
Gesundheitstipp: Nahrungsergänzung
Gesundheitstipp: Teil 3: Winter ist Erkältungszeit - Schnupfen & Co effektiv vorbeugen

Krankheiten & Symptome

Erkältung

Grippe

Halsschmerzen

Husten

ADHS

Adipositas

Adipositas; Diabetes

ADS

Akne

Alkoholkrankheit

Allergie

Allergische Rhinitis

Allergischer Schnupfen

Alzheimer

Angst

Angststörungen

Anorexia nervosa

Arterienverengung

Arteriosklerose

Arthritis

Arthrose

Arzneimittelunverträg …

Asthma

Autismus

Bauchschmerzen

Blähungen

Blasen- oder Lungenent …

Blasenschwäche

Blutdruck

Blutgerinnung

Bluthochdruck

Blutvergiftung

Borreliose

Bronchitis

Brustkrebs

Bulimie

Burnout-Syndrom

CED

Cervix Karzinom

Chronical Obstructive …

Chronisch Entzündlich …

Chronische Erkrankunge …

Chronischer Bronchitis

Colitis ulcerosa

Colitisulcerosa

COPD

Darmkrebs

Darmträgheit

Demenz

Depression

Depressionen

Depressionen; Diabetes

Dermatitis solaris acu …

Diabetes

Diabetes mellitus

Diabetischer Fuß

Diphtherie

Disstress

Durchblutungsstörung

Durchblutungsstörunge …

Durchfall

Dyspepsie

Eisenmangel

Eiszapfen-Effekt

Entzündungen

Enuresis

Epilepsie

Erbrechen

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörung

Erschöpfung

Erschöpfungssyndrom

Fahrangst

Fettleber

Fibromyalgie

Fibromylagie

Fibromylagiesyndrom

Fieber

Flugangst

Fraktur

Frühsommer-Meningo-En …

FSME

Fuß- und Nagelpilz

Fußschmerzen

Ganzkörperschmerz

Gebärmutterhalskrebs

Glaukom

Glykiertem Hämoglobin

Grauer star

Grippe Impfung

Grüner Star

Gürtelrose

Haarausfall

Haemophilus influenza …

Hämophilie

Hämorrhoiden

Harnwegsentzündungen

Harnwegsinfektion

Hausstaubmilbenallergi …

HAut

Hautabschürfungen

Hautausschlag

Hauterkrankungen

Hautflecken

Hautkrebs

Hepatische Encephalopa …

Hepatitis

Hepatitis A

Hepatitis B

Herbst

Herz

Herz-Kreislauf-Erkrank …

Herzinfarkt

Herzkrankheit

Herzphobie

Herzrhythmusstörungen

Heuschnupfen

Hib

Husten und Gliederschm …

Hypoglykämie

Imfpung

Immunsystem

Influenza

Inhalationsallergie

Insektenstich-Allergie

Jodmangel

Keuchhusten

KHK

Kinderlähmung

Knochenmetastasen

Kopflausbefall

Kopfschmerzen

Krampfadern

Krebs

Kuhmilchallergie

Lähmungserscheinungen

Lebensmittelintoleranz

Leberkrebs

Leberverfettung

Leberzirrhose

Magenschmerzen

Magersucht

Makuladegeneration

Malaria

Manganmangel

Mangelerscheinung

Masern

Meningokokken

Metabolisches Syndrom

Migräne

Mineralstoffmangel

Morbus Crohn

Morbus Parkinson

MPS

Multiple Sklerose

Mumps

Muskelfaserriss

Muskelzerrung

Myom

Nagelpilzrkrankungen

Nasen-Nebenhöhlenentz …

Nebenhöhlenentzündun …

Neurodermitis

Niesen

Obstipation

Ohrgeräusche

Osteoporose

Parodontitis

PAVK

Pneumokokken

Polio

Pollenallergie

Polyarthritis

Prostatakrebs

Prüfungsangst

Psoriasis

Rauchgasvergiftung

Reflux

Reisekrankheit

Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndroms

Restless Legs Syndrom …

Rheuma

Rotaviren

Röteln

Rückenschmerzen

Scharlach

Schaufensterkrankheit

Schilddrüse

Schimmelpilzallergie

Schlafapnoe

Schlafstörungen

Schlaganfall

Schmerzen

Schnupfen

Schuppenflechte

Schwangerschaftsdiabet …

Schwerhörigkeit

Schwindel

Sehschwäche

Sepsis

Sexuelle Funktionsstö …

Sklerose

Sodbrennen

Sonnenallergie

Sonnenbrand

Speiseröhre

Stoffwechselkrankheit

Stoma

Stress

Thrombose

Thrombosen

Tierhaarallergie

Tinnitus

Tollwut

Toxoplasmose

Tumorerkrankung

Typ-1-Diabetes

Typ-2-Diabetes

Typhus

Übergewicht

Venenerkrankungen

Venenleiden

Verdauungsbeschwerden

Verdauungsstörungen

Vergiftung

Vergiftungen

Verstopfung

Vorhofflimmern

Wadenkrampf

Wechseljahresbeschwerd …

Windpocken

Winter

Wundentzündungen

Wundstarrkrampf

Zahn

Zahnverlust

Zecken

Zeckenbiss

Zöliakie

Zoster

Zukunftsangst

Zwangsstörungen

Blickpunkt

  • Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen:
    Colitis ulcerosa

    Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind als chronisch entzündliche Darmerkrankungen bekannt. Es handelt sich dabei um Darmentzündungen, mit denen der Betroffene sich meist lebenslang auseinandersetzen muss. Kennzeichnend für chronisch entzündliche Darmerkrankungen ist, dass es in Intervallen zu schmerzhaften Entzündungsschüben kommt, die sich mit Phasen abwechseln, in denen die Symptome gar nicht oder nur abgeschwächt vorhanden sind.

    weiter »

Partnerinformationen